ABS Lawinenrucksack Test

Der ABS Lawinenrucksack ist das Urgestein am Lawinenrucksack Markt mit der größten Erfahrung und dem am weitesten verbreiteten Airbagsystem – deshalb haben wir den ABS Lawinenrucksack Test gemacht.


ABS Lawinenrucksack schwarz S
★★★★★
Preis: ab 399,00 Euro
 
Packsack Vario 24 L inkl. Helmnetz
★★★★★
Preis: ab 54,90 Euro

Inzwischen besteht ein ABS Rucksack immer aus einer Basiseinheit und einem ZIP-On teil.

abs lawinenairbagDie ABS Lawinenrucksack Basiseinheit beinhaltet den Rucksackrücken, die Träger und die Airbageinheit. Das ZIP-On Teil ist per Reisverschluss an die Basiseinheit verbindbar. Dadurch werden die Rucksäcke sehr flexibel. Man kann beispielsweise 2 verschiedene Rucksackgrößen Zuhause haben um bei Bedarf zu wechseln. Den kleinen, leichten fürs Freeriden, den großen für Skitouren oder Mehrtagestouren um seine Ausrüstung auch unterzukriegen. Die Auswahl beginnt bei den ABS eigenen Rucksäcken bei 8l. Da bekommt ihr alles für einen Freeride Tag unter. Schaufel, Sonde, Pieps, Erste Hilfe Set. Viel mehr hat dann aber nicht Platz. Es gibt weitere Größen von 18 Liter, 24 Liter, 32 Liter und 45 Liter. Dieses Feature ist Genial, da man nur einen Rucksack braucht. Sicher auch ein Grund wieso ABS Rucksäcke so beliebt sind.

Ein weiterer Punkt ist die Twin-Bag Idee von ABS. Jeder Rucksack hat zwei Airbags. Einen auf der linken und einen auf der rechten Seite des Rucksacks. Diese Luftkissen sind nicht miteinander verbunden. Das erhöht die Sicherheit falls eine Kammer beim Sturz in der Lawine beschädigt wird.

Auslösemechanismus ABS Lawinenairbag

Durch den Zug am Griff des ABS Lawinenrucksack wird eine kleine Sprengladung gezündet welche die Gaspatrone öffnet. Das unter Druck stehende Gas strömt durch eine Düse aus und bläst die Airbags innerhalb 2-3 Sekunden auf.

Die Patronen haben aufgrund der Sprengladung ein Ablaufdatum – bitte gebt darauf Acht. Nicht dass im Notfall euer Rucksack nicht auslöst. Es gibt für das System Patronen aus Carbon und Stahl. Der einzige Nachteil der Stahlpatrone ist das Gewicht. Ungefähr 250 g muss man mehr mit im Rucksack tragen wenn man sich für die günstigere Variante entscheidet.

ABS Lawinenrucksack Test: Zip-On Partner

Nicht nur ABS selbst sondern weitere Partner stellen Rucksäcke (ZIP-Ons) für die ABS Basiseinheit her. Darunter auch Namhafte Hersteller wie Evoc.

ABS Inside Partner

abs lawinenrucksack testEs gibt auch Rucksäcke anderer Hersteller z.b. North Face oder bis 2016 auch Ortovox welche das ABS System fest in eigene Rucksäcke integriert haben. Die Rucksäcke haben dann keine ZIP-On Fähigkeit, bestechen aber oft mit sehr durchdachter Rucksackgestaltung.

Ab dieser Saison wird es auch ein ABS Modulator System in Kooperation mit North Face geben, welches es erlaubt das ABS System komplett aus dem Rucksack zu entfernen und somit mit fast jedem beliebigen Rucksack zu kombinieren. Wie sich dieses System in der Praxis schlägt werden wir demnächst einem ABS Lawinenrucksack Test unterziehen. Eine gute Idee aus unserer Sicht – ob er sich am Markt durchsetzen kann, hängt sicher davon ab wie die genaue Gestaltung ausfällt. Die meiste Konkurrenz bietet das inzwischen schon an.

Neuheit 2016 – das ABS P-Ride Lawinenrucksack System


Seit dieser Saison bietet ABS das P-Ride System an. Wir konnten das System bereits in den Händen halten und begutachten. Wie sich das System in der Praxis schlägt wird sich zeigen. Das P-Ride Airbag besteht ist weiterhin modular aufgebaut. Er besteht aus einer Base Unit und einem ZIP-On Rucksack. ZIP-Ons gibt es mit 18, 32 und 45 Liter Volumen. Es unterscheidet sich aber in einigen Punkten vom bisherigen ABS Lawinenrucksack.

ABS P.Ride mit Fernauslösung

ABS LawinenrucksackEs gibt sozusagen Serienmäßig einen Gruppenauslösemodus. Damit besteht die Möglichkeit alle Rucksäcke einer Gruppe durch das auslösen eines Airbags mit auszulösen. Bedient wird das System durch Tasten in der Nähe des Auslösegriffs. Man koppelt die Rucksäcke per Funk miteinander. Im Gruppenmodus werden bei auslösen eines Airbags alle Airbags der Gruppe automatisch mit ausgelöst. Aber auch die gezielte Fernauslösung eines Einzelnen Airbags ist möglich. Dies macht beim einzelnen Befahren von Hängen durchaus Sinn. Die elektronische Kopplung der Rucksäcke ist nicht arg kompliziert. Bei Gleichzeitiger Aktivierung des Airbags sind alle Airbags in einem Umkreis von ~10 Metern miteinander gekoppelt. Zur Einzelauslösung gibt es eine Einzelfahrertaste an der Steuereinheit. Die Fernauslösung soll bis ca. 300m Entfernung funktionieren. Zur Steuerung des Systems befindet sich im Rucksack ein Steuerungsmodul und ein per USB aufladbarer Akku der 240h halten soll.

Wie bisher auch besteht der Airbags aus 2 separaten Luftkammern. ABS schreibt, dass durch die neue spezielle Webart der Luftkammern die Oberfläche der Kammern um 30% größer ist als bisher – bei gleichem Volumen. Da alle Lawinenairbags nach dem Paranuss Prinzip funktionieren und somit die Oberfläche entscheidend ist – kann das im Ernstfall ein großer Vorteil sein.

ABS Lawinenrucksack kaufenDie Rucksäcke sind durch das neue System nicht leichter geworden sondern bewegen sich um die 3000g. Leider ging mit dem neuen System auch der Preis wieder in die Höhe. Sicherheit hat somit Ihren Preis. ABS bietet bis Ende 2016 an gebrauchte Rucksäcke gegen das neue System einzutauschen und dabei 300€ zu sparen. Ein gutes Angebot für das Upgrade von ABS. Die neuen P-Ride Airbags gibt es aktuell bei unserem Partner Bergfreunde.de zu kaufen:   ABS P-Ride bei Bergfreunde.de

Vorteile des ABS Airbag Systems

  • Bewährtes System
  • 2 Airbags – doppelte Sicherheit
  • Bei P.Ride System Fern- und Gruppenauslösung möglich
  • ZIP-On Rucksäcke mit verschiedener Größe
  • Größte Rucksackauswahl

Nachteile des ABS Lawinenrucksack Systems

  • Patronen müssen zum Auffüllen eingeschickt werden
  • Airbag im Rucksack fest integriert
  • Kein Nackenschutz durch Airbag
Gewicht
  • ca. 2100 g (ohne Patrone) +300 g mit 15L Vario Rucksack (ohne Patrone) + 280 g Carbonpatrone / 515 g Stahlpatrone = ca. 2800 g / 3000 g

Alle Informationen zu Vor- und Nachteilen als Übersicht findet ihr in unserer Kaufberatung: Lawinenrucksack kaufen und im der großen Lawinenrucksack Vergleich auf der Startseite.

Dass ihr euch besser Vorstellen könnt wie ein ABS Airbag in Aktion aussieht so empfehlen wir auch dieses Video. Hier wird die Funktionsweise erklärt, der Airbag ausgelöst und auch alles Wichtige zur Handhabung erläutert.

Unser ABS Lawinenairbag Test Fazit

Wir finden, der bekannteste Lawinenrucksackhersteller ist nicht umsonst stark am Markt vertreten. Ein durchdachtes System, welches einige Alleinstellungsmerkmale gegenüber seinen Konkurrenten aufweist. Die ZIP-On Möglichkeit begeistert und die Twin-Bag Konstruktion bringt ein zusätzliches Plus an Sicherheit. Das neue P-Ride System mit Gruppenauslösung ist genial und die vergrößerte Oberfläche der Airbags zeigt einmal mehr was möglich ist.

ABS Lawinenrucksack Test Alternative

Als Alternative können wir dir den Mammut P.A.S. empfehlen. Ebenfalls ein bewährtes und erprobtes System, das zusätzlich Kopf und Nacken besser schützt.

ABS Powder Base Unit Lawinenrucksack Modell 2013/14 OHNE Auslöseeinheit!

ABS Powder Base Unit Lawinenrucksack Modell 2013/14 OHNE Auslöseeinheit!
  • ABS® TwinBags mit 170 L Auftriebsvolumen
  • eine Griffplatte mit Auslösegriff, die höhenverstellbar und in einer Linkshänderversion erhältlich ist: Eine sehr gute Erreichbarkeit im Notfall ist so garantiert
  • einen leichten und elastischen Neopren-Hüftgurt, der sich perfekt an die Köperform anpasst

Hinweis: Dieser Test spiegelt unsere eigenen Erfahrungen und Meinungen mit diesem Produkt wieder. Es handelt sich um keinen offiziellen Produkttest.

ABS Airbag Bildergalerie

ABS Lawinenrucksack Test
5 (100%) 4 votes